Home  > Service  > FAQ

CodedColor FotoStudio - FAQ


clip0087
 
1.   Installation und Registrierung  
2.   Explorer & Datenbank  
3.   Bildeditor  


1. Installation und Registrierung


icon_tipWie registriere ich eine CodedColor Installation als neuer Benutzer?

Wenn Sie ein neuer Benutzer sind, oder eine neue CodedColor-Installation registrieren möchten, verwenden Sie den Link direkt aus der Registrier-Aufforderung Ihrer Installation. Der Dialog befindet sich unter ? im Hauptmenü oben rechts. Wenn Sie sich registrieren, stellen Sie sicher dass Ihre eMail-Addresse korrekt ist. Wenn Sie keine eMail mit dem Registrierschlüssel erhalten haben, loggen Sie sich in Ihren Account ein und überprüfen oder ändern Sie Ihre eMail-Adresse. Auch ein Spam-Filter oder eine volle Mailbox können die Zustellung verhindern.  

icon_tipWie registriere ich eine CodedColor Installation als existierender Benutzer?

Wenn Sie bereits registriert sind, können Sie sich in Ihren Account einloggen, um Ihre Daten zu ändern oder um Upgrade-Schlüssel anzufordern. Folgen Sie dazu dem Link direkt aus der Registrier-Aufforderung der installierten Software (s.o.). Wenn Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort vergessen haben, öffnen Sie die damalige eMail mit dem Registrierschlüssel und folgen Sie dem Link am Ende.  

icon_tipWo trage ich den Registrierschlüssel ein, bzw. wie schalte ich die Installation frei?

Der gesamte Registrier-Prozess kann mit 4 einfachen Schritten erklärt werden:  
 
1.CodedColor Registrier-Dialog: klicken Sie auf den Link  
2.Online Registrier-System: 3-4 Schritte durchführen  
3.Registrierschlüssel wird sofort per eMail verschickt  
4.Schlüssel in Registrier-Dialog eingeben, um CodedColor zu entsperren  
 
 
clip0086
Um Ihre CodedColor-Installation nach Erhalt des Registrierschlüssels zu entsperren, kopieren Sie den Schlüssel direkt aus der eMail in die Registrier-Aufforderung der Software.

Dieser Dialog befindet sich auch unter dem Menüpunkt ? Hilfe
> Registrieren.

Der Schlüssel ist nur gültig in Verbindung mit der eMail-Adresse, die Sie beim Registrieren angegeben haben.

 

icon_tipWie oft darf ich CodedColor mit einem Schlüssel freischalten?

Ein Registrierschlüssel darf auf verschiedenen Rechnern eingegeben werden, aber nur eine Person auf einmal darf die Software verwenden. Für mehrere Personen müssen Sie ein Lizenzpaket erwerben.  

icon_tipWie erhalte ich neue Versionen bzw. Upgrades?

Um die aktuellste CodedColor-Version runterzuladen, verwenden Sie den LiveUpdate-Dialog in der Software, oder klicken Sie auf den folgenden Link. Freeware-Lizenzen sind nur für diese Version verfügbar:  
 
Download der aktuellsten Version  

icon_tipWas kosten Upgrades?

Upgrades bei Haupt-Versionssprüngen sind kostenlos, falls Ihr letzter Kauf weniger als 2 Monate zurückliegt. Installieren Sie einfach die neueste Version, und fordern Sie wie oben beschrieben einen neuen Registrierschlüssel an. Wenn ihr Kauf mehr als 2 Monate zurückliegt, erhalten Sie einen speziellen günstigen Upgrade-Preis.  
 
Hinweis: Bei neuen Hauptversionen verschicken wir meist an registrierte Kunden mit gültiger eMail-Adresse einen Coupon für einen ermässigten Upgrade-Preis. Stellen Sie sicher, dass Ihr SPAM-Filter Mails von CodedColor.com akzeptiert. Ein Hauptversions-Sprung findet immer dann statt, wenn sich die erste Zahl erhöht, z.b. bei 5.8 auf 6.0.  

icon_tipFunktionieren alte Schlüssel mit neuen Haupt-Versionen?

Alte Schlüssel funktionieren i.d.R. nicht bei Haupt-Versionssprüngen, wie von 5.8 auf 6.0. Sie müssen sich für die aktuelle Version einen neuen Schlüssel besorgen, indem Sie sich von der Software aus (Registrier-Dialog im Hilfe-Menü) in Ihren Account einloggen und eine Lizenzverlängerung anfordern.  

icon_tipWas ist der Unterschied zwischen der Freeware und der Pro-Version?

CodedColor FotoStudio läuft nach der Installation als Pro-Version im Trialmodus für 30 Tage. Sie können danach die kostenlose Freeware, oder die ermässigte Pro-Version online registrieren. Zeitschriften-Leser erhalten einen Discount von 25%, wenn sie sich mit dem in der Zeitschrift abgedruckten Coupon registrieren.  
 
Die Freeware-Version ist mehr als ein guter Bildbetrachter. Sie erhalten viele nütztliche Organisations- und Bildbearbeitungs-Werkzeuge, und für viele Anwender ist die Menge der Funktionen mehr als ausreichend. U.a. folgende Funktionen sind in der Freeware nur als Demo aufrufbar:  
 
·Schnelle Volltext-Suche nach Schlüsselwörtern und Bildinformationen  
·Stapelbearbeitung von Verzeichnissen (Verkleinern, Bildformat ändern, Wasserzeichen-Text hinzuzufügen, etc.)  
·Batch-Umbenennung von Dateien  
·Web-Albums & Flash-Albums  
·Verschicken von Bildern und Alben als E-Mail mit benutzerdefinierter Größenanpassung und ZIP-Komprimierung  
·SmartFix und eine Toolbar mit professionellen Bildbearbeitungsdialogen und Pinseln  
·Video-Capture & Bildschirmkopie  
·Panorama-Stitch  
·DTP-Editor und PDF-Export  
·Vollversions-Upgrade-Angebote bei Hauptversionssprüngen  
·Telefonischer Support  
 
icon_tipBei der Registrierung wird mir gesagt, dass meine eMail-Adresse bereits existiert. Wie kommt das?

Dann haben Sie (oder jemand anderes) sich schon mit der eMail-Adresse registriert. Bitte versuchen Sie dann nicht, durch kleine Änderungen in der Schreibweise das System zu überlisten - sie erhalten Ihre Lizenz nur über eine korrekte eMail-Adresse. Versuchen Sie sich zu erinnern, welches Passwort Sie bei der damaligen Registrierung benutzt haben, und loggen Sie sich in Ihren existierenden Account ein. Falls Sie das Passwort vergessen haben, können Sie es sich von der Login-Seite schicken lassen.  

icon_tipWie kann ich CodedColor bezahlen, wenn ich nicht in Deutschland wohnen und dadurch kein LSV machen kann?


Über Kreditkarte, oder in unserem Shop über unsere Partner Share-it respektive Esellerate.  

icon_tipIch habe keine Kreditkarte, und möchte auch nicht übers Internet bezahlen. Können Sie mir eine Rechnung schicken und ich überweise dann?


Unser Bezahlsystem ist nach den internationalen Standards verschlüsselt (SSL) und absolut sicher. In zehn Jahren CodedColor hatten wir keinen einzigen Datenklau. Wenn Sie keine Kreditkarte besitzen, können Sie in unserem Shop auch über unsere Partner Share-it respektive Esellerate bezahlen. Rechnungen und Überweisungen können wir nicht manuell bearbeiten, da unser Registrierungssystem die Lizenzen automatisch generiert, und wir auch nicht die Kapazitäten für manuelle Bearbeitung haben. Der Vorteil für Sie: Sie erhalten nach der Bezahlung sofort die Lizenz per eMail zugeschickt.  

icon_tipKönnen Sie mir eine Rechnung für das Finanzamt ausstellen?


Die Lizenzmail enthält die ausgewiesene Mehrwertsteuer, und ist dadurch für Steuererklärungen gültig.  

icon_tipWo bleibt meine Lizenz-Mail?


Wir verschicken die Lizenzen sofort, nachdem Sie die letzte Seite des Registrierformulars abschliessen. Schauen Sie mal in Ihrem Spam-Filter. Insbesondere AOL-Filter sind sehr gefrässig. Wenn Sie dort keine Lizenzmail finden, dann hat womöglich bereits der Spam-Filter Ihres Providers zugeschlagen. Das liegt u.a. daran, das sich in der Lizenzmail Links befinden. Loggen Sie sich ggf. wieder in Ihren Account ein, und überprüfen Sie die Schreibweise Ihrer eMail-Adresse, oder probieren Sie eine alternative Adresse aus.  

icon_tipBei der Installation und beim Update erscheint eine Fehlermeldung mit "Zugriff verweigert". Was läuft schief?


Schliessen Sie CodedColor vollständig. Es darf auch nicht im Windows Tray laufen! Starten Sie dann erneut den Installer.  
 
Download der aktuellsten Version  
 
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie bei der Installation Administrator-Rechte haben. In XP und Vista können Sie den Installer auch mit Admin-Rechten ausführen, indem Sie im Windows Explorer beim rechten Mausklick auf dem Setup-Programm Als Administrator ausführen wählen.  
 
icon_tipWarum werden jetzt alle Bilder in CodedColor geöffnet, und warum haben alle Bilder in Windows das CodedColor-Icon?

Ein Bild-Dateityp kann bei einem Doppleklick im Windows-Explorer oder in einer eMail nur mit einem Windows-Programm auf einmal verknüpft werden. Das ist Standard-Verhalten unter Windows, und alle Bildanwendungen haben dieses Verhalten. Sie haben bei der Installation im ersten Dialog von CodedColor die Bildtypen bestimmt, bei denen CodedColor geöffnet werden soll. Diese Verknüpfungen können Sie jederzeit nachträglich unter den Programmeinstellungen ändern oder deaktivieren. Auch in anderen Anwendungen können Sie i.d.R. die Verknüpfungen wieder umbiegen.  
 
Hinweis: im Zweifelsfall wählen Sie im Windows-Explorer mittels Kontextmenü das Standardprpgramm aus, mit dem das Bild in Zukunft geöffnet werden soll.  

icon_tipNeuerdings werden Bilder nicht mehr automatisch in CodedColor, sondern in IrfanView geöffnet. Wie kann ich das wieder umstellen?

Sie haben Irfanview installiert, und dieses Programme hat die Bildtypen an sich "gerissen". In Windows wird ein Bildtyp mit jeweils einem Programm verknüpft, und wenn Sie mehrere Bildprogramme installiert haben, dann meist mit dem zuletzt installierten. Sie können die Verküpfung jederzeit ändern, indem Sie mit der rechten Maustaste im Windows Explorer auf die Datei klicken und Öffnen mit auswählen, oder indem Sie in den CodedColor Programmoptionen diesen Bildtyp wieder markieren. Dann wird das Bild bei einem Doppleclick in einer Mail oder im Explorer wieder in der CodeColor-Vollbildansicht angezeigt.  

icon_tipWie übertrage ich CodedColor auf einen neuen PC?

·Installieren Sie die aktuellste Version. Wenn Sie eine Vorgänger-Version haben (z.B 4.x statt 5.x), dann loggen Sie sich in Ihren Benutzer-Account ein, und laden Sie auf Seite2 die ältere Version runter.  
·Tragen Sie Ihre Lizenzdaten ein.  
·Kopieren Sie das gesamte Arbeitsverzeichnis von der alten Installation auf den neuen PC. Den Ort des Arbeitsverzeichnisses finden Sie in der alten Installation unter Programmeinstellungen > Installation.  
·Verweisen sie auch in der neuen Installation zu dem eben kopierten Arbeitsverzeichnis. Dort befindet sich auch die Datenbank mit allen Miniaturen.  
·Wenn jetzt alle Bilder des alten PCs auf dem neuen PC das gleiche Laufwerk & Pfad haben, dann ist die neue Installation identisch mit der alten. Die kopierte Datenbank kann somit die verschobenen Bilder finden.  
·Aktualisieren Sie jetzt noch die Liste der Anwendungen: Programm-Optionen > Anwendungen > Liste aktualisieren  
 
Hinweis: Wenn Sie die Bilder auf ein anderes Laufwerk verschieben möchten oder müssen, dann versucht CodedColor bei jedem Öffnen eines Bildverzeichnisses, die Datensätze in der Datenbank entsprechend zu korrigieren. Nachdem Sie alle Bildverzeichnisse auf dem neuen PC einmal geöffnet haben, führen Sie eine Datenbank-Bereinigung durch.  
 
icon_tipWie kann ich alle Daten meiner CodedColor-Installation sichern?

Die Datenbank sollten Sie regelmässig unter Extras > Datenbank sichern. Wenn Sie allerdings Ihre gesamten Benutzerdaten samt Alben, Kataloge und Bildkonvertierungen sichern möchten, dann müssen Sie manuell das Arbeitsverzeichnis auf CD oder externes Laufwerk sichern. Den Pfad zum Arbeitsverzeichnis finden Sie unter Programmeinstellungen > Installation.  
 
icon_tipWarum laufen in meiner SE-Version (laut Zeitschrift eine Vollversion) bestimmte Funktionen nur im Demo-Modus?

Die SE-Version ist eine Vollversion, in der bestimmte Funktionen aus der Pro-Version nur ein paar Tage ausprobiert werden können. Da wir von den Zeitschriften kein Geld bekommen, haben wir diesen Modus vereinbart, um Kunden zum Kauf der Pro-Version anzuregen. Bedenken Sie, dass jeder Erwerb einer Lizenz die Weiterentwicklung dieser Anwendung unterstützt.  

icon_tipIch bin mit ACDSee nicht zufrieden und möchte zu CodedColor wechseln. Kann ich die Datenbank übertragen?

CodedColor übernimmt automatisch alle Informationen, die in den EXIF/IPTC-Feldern innerhalb der Bilddatei gespeichert sind. Öffnen Sie testhalber ein Bildverzeichnis in CodedColor. Dann sehen Sie sofort, was übernommen wird.  

icon_tipWas mir zu einer Kaufentscheidung noch fehlt, ist eine Empfehlung, wie man am besten Ordnung in seine Bilder bringt. Welche physische Orderstruktur wird empfohlen, welche Bilder sollte man in Kataloge kopieren, welche Verzeichnisse sollte man als Alben anlegen, und wozu brauche ich überhaupt Alben?

CodedColor ist eigendlich ein speziell aufgebohrter Datei-Explorer mit einer Vielfalt an Bildbearbeitungs-Funktionen. Das Konzept ist:  
 
·Bilder bleiben wo sie sind  
·Nichts wird in die Verzeichnisse reingeschrieben  
·Bilder werden nicht redundant in die Datenbank geladen, sondern nur Bild-Informationen  
 
Ich will das mal an einem Beispiel erläutern. Alles weitere steht im sehr ausführlichen Handbuch. Nehmen wir mal folgende Verzeichnis-Struktur:  
 
1.d:\Eigene Bilder\2005  
2.d:\Eigene Bilder\2005\Korsika  
3.d:\Eigene Bilder\2005\Korsika\Woche1  
4.d:\Eigene Bilder\2005\Korsika\Woche2  
5.d:\Eigene Bilder\2005\Tarifa  
6.c:\ProgrammDaten\CodedColor\Organizer\Local Catalogs\Favorites  
 
Zu 1, 2 und 5: Am besten Sie sortieren Ihre Bilder nach Jahr, dann nach Event oder Urlaub  
Zu 3 und 4: Legen Sie maximal 1-2 weitere Hierarchien nach unten an. Also maximal 5 Ordnerebenen. Bei Projektverzeichnissen kann die Verschachtelung auch tiefer erfolgen.  
 
Alben würden Sie jetzt in den Verzeichnissen 2 und 5 definieren, um schnell zu dem Ordner zu gelangen, um die Bilder zwecks Suche sofort in die Datenbank einzulesen oder um den Urlaub für das Web zu exportieren. Ein Album ist im Prinzip nichts anderes als ein Link zu dem Verzeichnis.  
 
Kataloge befinden sich in 6. Das ist der Ort, wo der CodedColor Organizer Links zu einzelnen Bildern ablegt. Sie können dort Bilder aus verschiedenen Urlauben in einem Verzeichnis aufbewahren. Links bedeutet, dass CodedColor dort nicht die Originalbilder hinkopiert, sondern Verknüpfungen zu den Originalen, was erheblich Platz spart. Ein Katalog lässt sich genauso wie ein normales Verzeichnis bedienen - Sie merken also nicht, dass es sich in Wirklichkeit um Verknüpfungen handelt.  
 
Zudem hat dieses Link-Konzept den Vorteil, dass es auch ausserhalb CodedColor in anderen Windows-Anwendungen funktioniert. Auch das Manuelle Sortieren der Bilder (siehe Handbuch) folgt strikt den Windows-Regeln.  
 
icon_tipCodedColor beendet sich immer in den Tray. Kann ich das abschalten?

Sie können das in den Programmoptionen abschalten. Allerdings empfehlen wir das nicht, denn CodedColor korrigiert im Hintergrund seine Datenbank, wenn Sie beispielsweise im Windows-Explorer Bilder verschieben oder umbenennen. CodedColor kann zwar auch - beim nächsten Programmstart - nachträglich korrigieren, aber dann funktioniert es nicht so zuverlässig und kostet mehr Zeit.  
 
Hinweis: CodedColor macht nichts anderes im Hintergrund, und überträgt auch nie Daten von ihnen ins Internet.  

icon_tipIm generierten Webalbum wird CodedColor als Link angezeigt. Kann ich den löschen oder ersetzen?

Wenn sie eine CodedColor-Lizenz erworben haben, dann dürfen Sie in der exportierten Quelldatei Tree1.js eine Volltextsuche machen und den Link durch einen eigenen Link auf Ihre Homepage ersetzen. Wenn Sie eine SE oder kostenlose Version verwenden, muss der Link erhalten bleiben.  

icon_tipIst CodedColor mehrbenutzerfähig bzw. netwerkfähig?

Jein. Jede CodedColor-Installation hat ihre eigene lokale Datenbank, in der zu Suchzwecken alle EXIF/IPTC-Daten redundant zu den Bildern gespeichert werden. Wenn Bilder in einem Netzwerk-Verzeichnis liegen, dann können mehrere Benutzer gleichzeitig auf die Bilder zugreifen und sie beschreiben. Wenn ein Benutzer eine Bildbeschreibung ändert (Titel, Beschreibung, Schlüsselwörter), dann wird die Information in seiner lokalen Datenbank und im Bild gespeichert. Es kann dann ein anderer Benutzer die gleichen Informationen aus dem Bild lesen und ändern. Probleme gibt es nur, wenn 2 Benutzer gleichzeitig eine Bildbeschreibung ändern wollen. Dann gewinnt derjenige, der als letztes speichert.  
 
Mann kann also schon sagen, dass CodedColor mehrbenutzerfähig ist, aber nicht im klassischen Sinn einer zentralen Datenbank. In unserem Fall ist die Datenbank das Bildverzeichnis auf dem Netzwerklaufwerk. Einziger Nachteil unserer Lösung: es müssen auf allen PCs im Netzwerk eigene lokale Thumbs generiert werden.  


2. Explorer & Datenbank


icon_tipWarum dauert das erste Öffnen eines Verzeichnisse so lange?

CodedColor muss erst für jedes Bild einen Thumb generieren. Beim wiederholten Öffnen des Verzeichnisses geht alles rasend schnell - auch bei Verzeichnissen mit RAW-Bildern oder mit grossen Bildmengen.  

icon_tipWarum dauert das Anzeigen von RAW-Bildern so lange?


Das liegt an der Grösse des RAW-Formates, und daran dass jedes RAW-Format anders aufgebaut ist und speziell eingelesen werden muss. Zur schnellen Betrachtung gibt es ja das standardisierte JPEG-Format. Wenn Sie allerdings ein Verzeichnis das erste Mal öffnen, werden schnelle Thumbs zu den RAW-Originalen generiert. Danach geht es deutlich schneller.  

icon_tipWelche Einstellungen kann ich vornehmen, damit im Explorer unter "Kontaktbogen" die Bilder auf der rechten Blattseite nicht abgeschnitten werden?

Das ganze ist stark abhängig von den Fotos, den Untertiteln, dem druckbaren Bereich des Druckers, den eingestellten Rändern und dem Druckertreiber. Ich empfehle, mit allen Einstellungen zu experimentieren. Es könnte auch sein, dass Sie das falsche Papier gewählt haben. Evtl. ist die Lösung auch in den Windows Drucker-Optionen zu suchen.  
 
Konkret: Versuchen Sie mal im Dialog, den rechten Rand hochzusetzen. Und im Seitenlayout neben der Spaltenzahl befindet sich ein <i> mit wichtigen Infos, die das Problem lösen könnten.  
 
Hinweis: wir drucken den Kontakbogen in HTML aus. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der Formatierung kommen.  

icon_tipIn der Miniaturanasicht werden manche Bilder nur mit einem roten Durchfahrtschild angezeigt. Manchmal stürzt auch die Anwendung ab.

Es könnte daran liegen, dass CodedColor den Thumb für ein bestimmtes Bild nicht generieren kann, weil es einen Defekt hat. Manchmal tritt das Problem auch dann auf, wenn CodeColor zu viele Ressourcen verbraucht hat. Starten Sie dann die Anwendung erneut. Sie können das Problem auch eingrenzen, indem Sie den Bildordner verkleinern und schrittweise Bilder hinzufügen.  
 
icon_tipCodedColor stürzt neuerdings beim Starten und Öffnen des aktuellen Verzeichniss ab. Was kann ich tun?

Sie können folgende Massnahmen ergreifen, umd CodedColor wieder zum Laufen zu bringen:  
 
·Ressourcen-Probleme: Beenden Sie CodedColor auch im Tray, und starten Sie ggf. Windows neu  
 
·Bild korrupt: Nennen Sie das Verzeichnis, welches Probleme macht, im Windows-Explorer in Name.bak um. CodedColor findet dann beim Starten dieses Verzeichnis nicht und öffnet den Standard-Ordner. Forschen Sie dann in diesem Ordner nach Bilddateien, die ein Problem verursachen könnten.  
 
·Datenbank korrupt: benennen Sie die Datei <CC Abeitsverzeichnis>\Data\FILES.BIN um. CodedColor erstellt dann beim Neustart eine leere FILES.BIN. Bildinformationen gehen dabei i.d.R. nicht verloren, da diese in den Bilddateien gespeichert sind. Machen Sie in Zukunft innerhalb CodedColor regelmässig Datenbank-Backups, oder schalten Sie in den Programmoptionen AutoBackup ein.  

icon_tipWie kann ich einen Katalog mit Linkdateien in einen Ordner mit Originalen konvertieren, um sie auf eine CD zu brennen?

Ein Katalog ist eine benutzerdefinierte Sammlung von Photos aus unterschiedlichen Verzeichnissen. Jeder Eintrag ist eine Linkdatei, die zum Original zeigt. Um einen neuen Ordner mit den entsprechenden Originalen zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:  
 
·Öffnen Sie den katalog im Organizer  
·Markieren Sie alle Bilder im Katalog mit STRG+A  
·Kontext-Menü: Kopieren & Verschieben > Dateien kopieren  
·Wechseln Sie in den Ziel-Ordner, oder erstellen Sie einen neuen Ordner  
·Kontext-Menü: Einfügen > Originale einfügen  
 
Hinweis: Wenn Sie die Linkdateien sortiert haben, geht die Sortierung im Zielordner verloren. Benutzen Sie stattdessen im Organizer den Menüpunkt Katalog > Katalog replizieren.  

icon_tipWie kann ich Bilder aus mehreren Verzeichnissen oder Unterverzeichnissen drucken oder in einer Screenshow anzeigen?

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:  
 
1.Fügen Sie einzelnen Bilder in einen Katalog ein. Ein Katalog ist eine Sammlung von Linkdateien, die zu den Originalen verweisen. Jeder Katalog verhält sich wie ein Ordner mit Bildern. Katalog können im Organizer betrachtet werden.  
 
2.Wählen Sie im Explorer-Baum den Reiter mit dem Plus-Zeichen. Dort können Sie beliebige Unterordner eines Verzeichnisses markieren. Alle Bilder der markierten Verzeichnisse werden dann zusammen angezeigt, gedruckt oder in ein Webalbum exportiert.  
 
clip0082  

icon_tipWie kann ich die Reihenfolge der Bilder verändern?

Dazu gibt es im Explorer die Benutzerdefinierte Sortierung. Sie können die Bilder zunächst nach Erstellungsdatum sortieren, und dann den Bildnamen in dieser Reihenfolge aufsteigende Nummern hinzufügen (Sortierung initialisieren). Danach können Sie die Bilder in der Miniaturasicht einzeln verschieben (Drag & Drop). Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Reihenfolge in allen Windows-Anwendungen erhalten bleibt.  
 
Hinweis: Lesen Sie dazu mehr im Handbuch.  

icon_tipWie verändere ich die Grösse der Miniaturen im Explorer?

Wechseln Sie in die Bilder-Ansicht und verschieben Sie die Trennlinie zwischen Miniaturen und Bild.  

icon_tipIch kann manche Bilder nicht verändern und speichern, oder Bildbeschreibungen hinzufügen. Es kommt die Fehlermeldung "Datei kann nicht erstellt werden".

Beim Kopieren von Dateien vom USB-Stick oder von einer CD kann es sein, dass der Schreibschutz in den Dateien übernommen wird. Markieren Sie im Explorer oder Windows-Explorer alle Dateien mit STRG+A und wählen Sie dann im Menü der rechten Maustaste Eigenschaften. Entfernen Sie dort das Schreibschutz-Attribut.  

icon_tipWarum sind die meisten EXIF-Felder schreibgeschützt, z.B. DocumentName, FNumber, FocalLegth, ApertureValue, Compression?

EXIF ist ein Fingerabdruck der Kamera und der Aufnahmesituation. Die Werte werden bei der Aufnahme in die Bilddatei hineingespeichert, und sollen laut EXIF-Standard nicht verändert werden. CodedColor hat manche Felder freigegeben, wie z.B. Datums-Werte, ImageDescription, Copyright und UserComment. Wenn ein Feld im Feldeditor Schwarz statt Rot angezeigt wird, dann kann es editiert werden.  

icon_tipKann ich mit CodedColor mehrseitige Dokumente per Scanner einlesen und zusammenfassen?

Dokumente lassen sich bereits beim Scannen im Bildeditor in eine mehrseitige TIFF-Datei zusammenfassen. Sie können aber auch später im Explorer aus einzelnen Scans oder Bildern ein mehrseitiges PDF-Dokument generieren, oder eine Bildkollage erstellen.  

icon_tipWie kann ich in einem exportierten Album die Reihenfolge der Bilder verändern?

CodedColor kann Bilder sortieren, indem die Namen der Bilder automatisch umbenannt werden. Wählen Sie dazu Manuelle Sortierung initialisieren, und verschieben Sie danach die Bilder wie gewünscht. Das hat den Vorteil, dass die Sortierung in anderen Programmen, und in allen Export-Funktionen von CodedColor, beibehalten wird. Wenn Sie nicht möchten, dass die Original-Dateinamen verändert werden, dann fügen Sie die entsprechenden Bilder vorher in einen Katalog ein, und sortieren Sie dort. Sie können auch jederzeit eine Sortierung wieder entfernen.  

icon_tipWie kann ich Bilder aus verschiedenen Quellen/Kameras in die korrekte zeitliche Reihenfolge bringen?


Wenn Sie Bilder von verschiedenen Kameras erhalten, und sie in einem Ordner zusammenfassen möchten, müssen sie die Bilder zuerst in diesen Ordner kopieren. Meistens werden die Namen nicht kollidieren, aber falls doch, müssen Sie zuerst in einem der Quellverzeichnisse eine Stapel-Umbenennung durchführen. Nachdem alle Bilder im selben Verzeichnis liegen, wählen Sie Sortieren > Erstelldatum anzeigen, danach Sortieren > [Erstelldatum] Aufsteigend. Die Bilder werden jetzt in der Reihenfolge gemischt, in der sie aufgenommen wurden. Wenn Sie diese Reihenfolge konservieren wollen, führen Sie Manuelle Sortierung initialisieren in dem Verzeichnis durch. Die Dateinamen erhalten jetzt Präfixe, mit denen eine alphabetische Sortierung in anderen Programmen wie dem Windows Explorer oder auf CDs möglich ist. Sie können nun auch in CodedColor die Bilder in der korrekten zeitlichen Abfolge in Alben exportieren.  

icon_tipWarum lassen sich manche Videodateien im Explorer nicht abspielen?


CodedColor macht selber keine Videokonvertierung, sondern nutzt die DirectShow Codecs, die unter Windows installiert sind. Sowohl der Windows Mediaplayer als auch CodedColor verwenden zum Abspielen von Videos die DirectShow Technologie von Microsoft. Je nach installierten Codecs geht es manchmal auf einem Rechner, auf dem anderen aber nicht. Insbesondere MOV-Dateien von Digitalkameras machen des öfteren Probleme, da Apple eine geschlossene Welt ist und seine Dateien ungern in Windows-Anwendungen sieht. Passende Codecs für MOV-Dateien unter Windows sind daher rar.  
 
Folgende Komponenten für eine möglichst saubere und schnelle Darstellung von Videos innerhalb CodedColor sollten Sie installieren:  
 
·Obligatorisch für DirectShow: der aktuelle Windows Mediaplayer, sowie das aktuellste Service-Pack von Windows  
 
·Passende Codec-Sammlung dazu: K-Lite Codec Pack (Download) dekodiert alle gängigen Filmformate und spielt sie mittels DirectShow in CodedColor ab  
 
·Für MOV-Dateien: Der Apple Quicktime Codec für MOV-Dateien arbeitet nicht mit DirectShow zusammen. Um MOV-Videos dennoch mit CodedColor oder dem Windows Mediaplayer abzuspielen, ist ein passender Codec für DirectShow erforderlich. Dieser ist bei einigen Programmen dabei, wie z.B. beim K-Lite Codec Pack. Allerdings können manche MOV-Dateien (z.B. von älteren Kameras) auch mit diesem Codec keinen Sound abspielen. Für solche Dateien können Sie nur den bekannten VLC-Player, Quicktime Alternative oder Quicktime-Lite installieren. Letzteres kann die Dateien dann mit Sound auch in Webbrowsern abspielen. Alternativen für den Windows Mediaplayer sind die Codecs von MediaLooks oder RiverPast, die meist auch den Sound unterstützen.  

icon_tipWie kann ich Bildinformationen und Dateinamen von mehreren Dateien auf einmal verändern?

·Schlüsselwörter könnne in der Schlüsselwort-Ansicht des Explorers mehreren markierten Bildern auf einmal zugewiesen werden.  
·IPTC- und EXIF-Daten können in der Stapelverarbeitung in mehreren Bildern gleichzeitig verändert werden.  
·Bildbeschreibungen können im Beschreibungs-Editor allen vorher markierten Bildern zugewiesen werden.  
·Dateinamen können im Umbenennungsdialog für ganze Verzeichnisse verändert werden.  
·Dateien können auch für alle Windows-Anwendungen durch Manuelle Sortierung initialisieren umbenannt und danach manuell sortiert werden.  
 
icon_tipWie kann ich mehrere Bilder auf einmal beschriften?
 
In der Stapelverarbeitung können Sie automatisch Text-Wasserzeichen in die Bilder schreiben. Diese Texte können aus den Bildbeschreibungen der Datenbank, den Dateinamen oder den EXIF/IPTC-Informationen stammen.  

icon_tipWie kann ich Schlüsselwörter aus der Liste löschen?

Wenn ein Schlüsselwort nach dem Löschen in der Liste wieder auftaucht, dann ist das Schlüsselwort noch min. einem Bild in der Datenbank zugeordnet. Sie können mal nach dem Schlüsselwort im Suchdialog suchen. Wenn Sie meinen, dass das Schlüsselwort definitv keinem Bild mehr zugeordnet ist, dann führen Sie eine Datenbank-Bereinigung durch.  
 
icon_tipIch vermute, meine Datenbank ist defekt. Was kann ich tun, damit CodedColor wieder startet?

Wenn Sie in den Programmoptionen AutoBackup angeschaltet haben, oder wenn Sie in CodedColor manuell Datenbank-Backups gemacht haben, gehen Sie wie folgt vor:  
 
1.Lokalisieren Sie die Datei <CC Arbeitsverzeichnis>\Data\FILES.BIN und benennen Sie die Datei um in FILES.BIN.defekt  
2.Kopieren Sie die Datei <CC Arbeitsverzeichnis>\Backup\FILES.BIN in das Data-Verzeichnis, und starten Sie CodedColor erneut.  

icon_tipCodedColor kann keine Miniaturen mehr generieren, und zeigt nur rote Stopzeichen an. Was ist kaputt?

Das kann eines der folgenden Gründe haben:  
 
·Festplatte ist voll: Arbeitsverzeichnis auf andere Festplatte legen, oder Festplatte aufräumen  
·Festplatte defekt: mit chkdsk überprüfen  
·Arbeitsspeicher voll: Anwendungen beenden und ggf. Windows neu starten  
·Bilder defekt oder zu gross: anderes Verzeichnis testen  
·Datenbank korrupt: Datenbank-Bereinigung durchführen, oder Backup der Datei FILES.BIN ins Data-Verzeichnis kopieren.  
 
Führen Sie öfters mal eine DB-Sicherung und Bereinigung durch. Sie können auch probieren, das Arbeitsverzeichnis manuell auf eine andere Festplatte zu kopieren und in den Programmoptionen zu ändern. Oder installieren  
Sie CodedColor probehalber auf einer anderen Festplatte oder einem anderen Rechner. Testen Sie bitte auch, ob Sie kopierte Bilder in einem anderen Verzeichnis öffnen können.  

icon_tipIn der Detailansicht im Explorer flackert die Liste. Warum?


Vermutlich kann CodedColor ein Bild nicht lesen und eine Miniatur nicht generieren. Versuchen Sie, die Datei zu identifizieren und zu entfernen.  

icon_tipWenn ich für ein Bild Schlüsselwörter eingebe, ändert sich das Dateidatum. Wie kann ich das ursprüngliche Datum im Dateisystem erhalten?

Das Modifiziert-Dateidatum hat keine Aussagekraft, weil es sich ständig ändert, z.B. auch wenn Sie auf Sommerzeit oder eine andere Zeitzone umstellen, oder wenn Sie im Editor SmartFix aufrufen. Da Sie über die Änderung der Schlüsselwörter auch tatsächlich eine Änderung am Bild durchführen (diese Infos werden im EXIF/IPTC-Bereich des Bildes gespeichert), so wie bei SmartFix auch, wird das Änderungsdatum der Datei angepasst. Das ist das Standardverhalten unter Windows.  
 
Um das zu umgehen, haben wir eine Option eingeführt, und zwar unter Programmeinstellungen > Bildeditor > Originaldatum der Dateien beim Speichern beibehalten. Jetzt wird das Änderungsdatum bei allen Editiervorgängen beibehalten. Sie sollten aber alternativ das Erstellungsdatum im Explorer einstellen, und zwar über Sortieren > Erstellungsdatum anzeigen. Dann wird der exakte Zeitpunktder Aufnahme angezeigt, und der bleibt in der Datei immer erhalten.  

icon_tipIch habe das Gefühl, dass CodedColor nicht alle vorhandenen EXIF-Felder anzeigt. Kann das sein?

Leider gibt es Bildprogramme, die nicht standadisierte EXIF-Felder erfinden und in die Bilder reinschreiben. Diese können dann natürlich von anderen Programmen nicht gelesen werden, und würden dann beim Speichern verloren gehen. CodedColor schreibt beim Speichern im Bildeditor keine EXIF-Daten, so dass diese Felder erhalten bleiben. Wenn Sie auch sonst auf Nummer sicher gehen wollen, deaktivieren Sie die EXIF Schreiben Option in den Programm-Einstellungen unter Bildeditor.  

icon_tipKönnen mehrere Benutzer Schlüsselwörter und Bildbeschreibungen auf einem Netzwerk-Verzeichnis suchen?

CodedColor ist es egal, wo die Bilder liegen. Die relevanten Informationen stehen ja in den Bildern drin, sofern sie EXIF/IPTC-Daten erlauben. Somit sollten auch 2 unabhängige CC-Installationen die gleichen Informationen für die jeweils lokale Datenbank bekommen, und somit auch für die Suchfunktion. Sie müssen in beiden Installationen das Verzeichnis öffnen, und CodedColor die Datensätze in die Datenbank anfügen lassen. Dazu wählen Sie am besten die Option Ordner Einlesen oberhalb vom Verzeichnisbaum.  


3. Bildeditor


icon_tipWas verbirgt sich hinter der Matrix im "Effekte: Benutzer-Filter" Dialog?

Es handelt sich um eine mathematische Matrix, die Pixel für Pixel auf das Bild angewendet wird (Transformation). Dabei bestimmt die Mitte der Matrix das entsprechende Pixel (Anker), während die Werte aussenrum die umliegenden Pixel in die mathematische Kalkulation mit einbeziehen (Umgebungsvergleich).  
 
Nachdem man aber zum Verständnis der Formeln Mathematik studiert haben muss, ist das ganze für den Anwender eher eine Trial&Error-Sache. Es gibt in der Bildverarbeitung auch Matritzen in unterschiedlichen Grössen, was das ganze noch verkompliziert.  
 
Bei Morphing wird ein ähnliches mathematischen Verfahren angewandt, um bestimmte Details im Bild zu entfernen oder Formen hervorzuheben. Die Fenstergrösse bestimmt dabei die Grösse der Matrix und die Anzahl der Pixel, die zusammengefasst werden.  
 
icon_tipWo kann ich die Originalgrösse des Bildes in cm ablesen?

Die Anzeige der Originalgröße eines Bildes in cm benötigt immer einen Bezugspunkt. Dieser wird in dpi, also Pixel pro Inch gemessen. Das könnte sein:  
 
·dpi des Druckers  
·dpi des Fernsehers oder Monitors  
·dpi des Scanners  
·dpi-Zahl, die in den Eigenschaften des Bildes gespeichert ist  
 
Die Bildgröße in cm errechnet sich aus (pixel/dpi)*2.54. Ein Bild, das 1000 Pixel breit ist, wäre bei einer im Bild gespeicherten Auflösung 72 dpi in der Realität 35cm breit. Wenn man dagegen eine Druckerauflösung von z.B. 600 dpi nimmt, wären es nur 4,23cm.  
 
Die Auflösung des Druckers spielt erst dann eine Rolle, wenn ein Bild gedruckt wird. Wir können auch nicht vorher wissen, ob der Anwender das Bild später in der Größe einer 1/2 oder 1/4 Seite ausdrucken möchte, und welches Papierformat im Drucker liegt. Auch die dpi-Zahl im Foto ist nicht sehr aussagekräftig. Mit einer typischen gespeicherten Zahl von 72 dpi würden viele Fotos mit einer Breite von über 100 cm drucken. Ob das sinnvoll ist, halten wir für fraglich. Derzeit ist eine Anzeige in cm außerhalb des Drucken-Dialogs daher nicht vorgesehen.  
 
Es stellt sich natürlich die Frage, warum die DPI-Zahl dann überhaupt im Bild gespeichert ist. Die Antwort ergibt sich aus einem Beispiel: ein mit 300dpi eingescanntes Bild soll auch in der gleichen Grösse auf einem 300dpi Drucker ausgedruckt werden. Deswegen speichert der Scanner diesen Wert in der Bilddatei. In CodedColor wird jedoch ein Bild am Monitor bestmöglich eingepasst und relativ zur Papiergrösse ausgedruckt. Daher spielt die dpi-Zahl für Anwendungen wie CodedColor keine Rolle.  

icon_tipWas ist der Unterscheid zwischen Bildgrösse (Pixel) und Bildauflösung (dpi)?

Die Anzal der Pixel eines Bildes (und damit die Dateigrösse) können Sie im Dialog Bildgrösse verändern. Wenn Sie ein Bild verkleinern, ändern Sie die Dimensionen, also die Anzahl der horizontalen und der vertikalen Pixel, nicht die DPI. Wenn Sie beim Abspeichern des Bildes (Speichern unter + Erweitert) die Bildqualität verkleinern, dann fassen Sie ähnliche Farbbereiche zu einer Farbe zusammen, wodurch das Bild besser komprimiert werden kann. Auch hier ändern Sie nicht die DPI. Die DPI-Zahl ist fest im Bild verankert. Der Wert kommt meistens von der Kamera oder dem Scanner und ist nur für Drucker oder Beamer relevant.  
 
Hinweis: Je grösser das Bild (Pixel) und je auflösender die Feinheit des Druckers (dpi), desdo besser die Druckqualität. Im CodedColor Druckdialog gibt es einen Info-Button, der Ihnen die aktuellen Werte des Druckers anzeigt.  

icon_tipWie kann ich ein Farbfoto in ein S/W-Foto umwandeln?

·Öffnen Sie das Bild im Bildeditor  
·Wählen Sie die Funktion Farbe > HSL  
·Schieben Sie den Regler für Sättigung ganz nach links  
 
Hinweis: unter dem Button Effekte befindet sich zudem eine Funktion Sepia, die ein Bild älter aussehen lässt.  

icon_tipWarum wird bei "Speichern Unter" keine JPG-Bildtyp angeboten?

Ihr Bild hat vermutlich mehrere Frames, und kann nur als TIFF oder GIF gespeichter werden.  
 
icon_tipWie kann ich die Auflösung oder Qualität des Bildes verändern?

Unter Speichern Unter gibt es bei einigen Dateitypen wie JPG einen Button Erweitert. Dort könnten Sie die Qualität, und damit auch die Dateigrösse, verändern. Bei JPG führen Werte über 85% zu keinen sichbaren Einbussen. Bei 94% ist die Qualität und Dateigrösse annähernd gleich zum Original.  
 
Beachten Sie, dass Sie bei jeder Speicherung im Bildeditor bei Dateitypen wie JPG Qualitätseinbussen haben können. Sie sollten daher immer das Original aufbewahren. Dazu gibt es unter den Programmoptionen eine automatische Backup-Option.  

icon_tipWie kann ich ein Bild mit Textinformation versehen und auf eine CD archivieren?

CodedColor bietet ausgereifte Möglichkeiten zur Bildbeschreibung. Sie können z.B. Titel, Beschreibung und Schlüsselwörter direkt in die Bilddateien hineinschreiben (EXIF, IPTC). Diese Informationen bleiben dauerhaft im Bild erhalten und können auch von anderen Anwendungen (z.B. via Mailanhang) gelesen werden. Darüberhinaus können Sie diese Texte auch als Wasserzeichen im Bild anzeigen (Batchkonvertierung und Bildeditor). Im Bildeditor haben Sie auch die Möglichkeit, Texte freihändig im Bild zu platzieren und mit Pfeilen zu versehen.  
 
Hinweis: Alle diese Möglichkeiten werden ausführlich im Handbuch beschrieben.  
 
icon_tipWie kann ich aus einem Bild ein Objekt auschneiden und in ein anderes Bild einfügen?

·Wählen Sie das Objekt mittels Lasso aus (Achtung: am Ende ein Doppelclick)  
·Auswahlkante weichzeichnen  
·Kopieren (oder STRG+C)  
·In Ziel-Bild einfügen (oder STRG+V)  
·Bildebene verschieben und Bildebenen vereinen  
·Mittels Klonpinsel feintunen  
 
Hinweis: mit dem Klonpinsel kann auch das Objekt direkt im Zielbild gemalt werden, wenn Sie das Quellbild entsprechend definieren.  

icon_tipWie kann ich ColorKey-Effekte erzeugen und bestimmte Farben auswaschen?

·Wählen Sie im Editor das Werkzeug Farbe: HSL  
·Klicken Sie auf die Pipette für den Farbbereich  
·Klicken Sie im Bild auf die gewünschte Farbe, die Sie auswaschen möchten. Es wird der komplette Farbbereich ausgewählt.  
·Sie können jetzt den Bereich feintunen, indem Sie im Farbstreifen die zwei Dreiecke verschieben.  
·Ziehen Sie nun den Regler für Sättigung auf -255. Jetzt wird das Bild um den gewählten Farbbereich "bereinigt".  
·Klicken Sie im Farbwerkzeug unten rechts auf das Häkchen, um die Änderungen zu übernehmen.  
·Wiederholen Sie den Vorgang für andere Farbereiche.  
 
Hinweis: in den CodedColor Tutorials finden Sie weitere Tricks und Beispiele.  

icon_tipKann ich auch Texte UNTER ein Bild platzieren?

·Wählen Sie im Bildeditor Bearbeiten > Geometrie > Arbeitsbereich erweitern  
·Erweitern Sie das Bild nach unten um 100-200 Pixel  
·Fügen Sie dann in den freien Bereich ein Wasserzeichen oder Texte ein  

icon_tipBei der Erstellung grosser Panoramen geht mir regelmässig der Speicher aus. Was kann ich tun?

Panoramen, die aus vielen einzelnen Frames bestehen, benötigen bei der Berechnung einiges an Arbeitsspeicher. Je nach Grösse und Anzahl der Frames kann das in den Bereich mehrerer 100 MB gehen. Die einzige Massnahme hierzu ist, die Frames vorher zu verkleinern, oder den Arbeitsspeicher duch das Schliessen anderer Anwendungen freizuräumen.  

icon_tipDer Panorama-Dialog liefert oft unbrauchbare Ergebnisse. Was kann ich verbessern?

Bei der Berechnung eines Panoramas ist es wichtig, dass die einzelnen Frames ähnliche Farben und Kontrast haben. Das ist beim Fotographieren der einzelnen Bilder auf Grund des Sonnenstandes natürlich nicht möglich. Dazu hat der Panorama-Dialog Optionen, mit denen Gamma, Ausleuchtung und Farbsättigung korrigiert werden können. Als guter Anhaltspunkt bietet sich bei zwei Frames der Himmel an. Wenn das Blau identisch ist, dann können Strukturen in den Frames besser gefunden und kombiniert werden. Bedenken Sie auch, dass die Kamera möglichst horizontal gehalten werden sollte, und dass die Brennweite der Linse um die 50mm (entspricht etwa der Grösse des Auges) liegen sollte, um Linsenkrümmung zu vermeiden.  

icon_tipIch möchte ein Gebäude so verändern, daß es dem Bauzustand von 1787 entspricht, z.B. Wegfall von Verbindungsmauern zwischen zwei Gebäuden, Ziegeldach durch Strohdach ersetzen, Höhe der Scheune verringern, Teich vor dem Haus vergrößern. Ist dazu CodedColor geeignet?

Hat einen Moment gedauert bis wir verstanden haben, dass Sie uns nicht mit einem Bauunternehmer verwechselt haben. Danke, war ein echter Lacher ;-)  
 
Also: in CodedColor gibt es u.a. ein Klonwerkzeug, ein Malpinsel mit Texturen, ein Korrekturpinsel, ein Füllwerkzeug und einen vielseitigen Radierer. Alle Tools zusammen sollten ausreichen, um die von Ihnen gewünschten Änderungen durchzuführen. Allerdings ist CodedColor nicht gleichzusetzen mit Adobe Photoshop.  

icon_tipDie Funktion "Schärfen" zeigt nicht das erwartete Ergebnis. Zwar sieht das Bild in der Vorschau viel besser, also schärfer aus. Wenn dann die Änderung akzeptiert wird, ist alles wieder wie vorher. Was mache ich falsch?

Zoomen Sie vor dem Schärfen das Bild auf 100%, um die Änderungen besser zu erkennen. Wenn das Bild verkleinert dargestellt wird, oder in das Fesnter eingepasst wurde, dann wird die Vorschau auf diesem verkleinerten Bild berechnet (wegen Geschwindigkeit), was zu einem anderen Ergebnis führt. Schärfen ist in CodedColor eine sehr defensive Funktion, da man mit dem Schärfen meistens Pixelinformationen im Bild verliert. Beim Schärfen werden Kanten gesucht und hervorgehoben, also Pixel in ihrer Farbe verändert. Somit wird auch oft das unerwünschte Bildrauschen verstärkt.  
 
Wenn die Schärfe-Funktion zu defensiv ist, können Sie mehrmals hintereinander schärfen, um das Ergebnis zu verstärken. Testen Sie auch die verschiedenen Schärfe-Optionen, wie Kanten schärfen und Unscharf maskieren. Alternativ können Sie auch den Boost-Modus einschalten, oder den etwas weniger defensiven Schärfe-Algorithmus im Korrigieren-Dialog des Editors ausprobieren.  

icon_tipWenn ich ein Bild im Editor gespeichert habe, kann ich dann die Änderungen widerrufen?

Nein. Im Zweifelsfall sollten Sie ein Bild mit Speichern unter kopieren, da auch jedes neue Speichern eines JPG-Bildes zu Qualitätsverlusten führen kann. Sie können aber auch in den CodedColor Programm-Einstellungen die Option Backup des Originals in einem Unterordner einstellen.  
 
Beachten Sie auch, dass Änderungen auf jedem Bildschirm anders aussehen können. Sie sollten daher im Zweifelsfall Ihren Bildschirm Kalibrieren. Dazu gibt es digitale oder analoge Werkzeuge im Internet.  

icon_tipWelche professionellen Optionen habe ich beim Klonen?

·den Pinsel vergrössern/verkleinern  
·Transparenz, Randschärfe und Blendmodus einstellen  
·einen anderen Pinsel verwenden, oder eigene Pinsel hinzufügen  
·im Bild einen Bereich mit einem weichen Rand selektieren, auf den das Klonen eingeschränkt wird  
·eine alternative Klon-Bildquelle definieren, um beispielsweise einen Vogel vom Quellbild in den leeren Himmel des Zielbildes zu kopieren  
·die Klon-Quelle vergrössern oder verkleinern  
·mit dem Radier-Werkzeug Änderungen wieder zurücknehem oder abschwächen  
·mit dem Retouchier-Werkzeug auffällige Klonränder korrigieren  
 
icon_tipWie kann ich S/W-Bilder kolorieren?

1.Benutzen Sie das Füll-Werkzeug mit einer niedrigen Toleranz um die 15. Sie können die Toleranz interaktiv verändern, um Farb-Überläufe zu reduzieren. Starten Sie mit einer Transparenz von 30 und dem Ineinander kopieren Modus. So können Sie die Farbe verstärken, indem Sie ein zweites Mal in den gleichen Bereich klicken, oder auch Farben mischen. Jede Änderung können Sie rückgängig machen. Experimentieren Sie ein wenig mit dem Bild, um die besten Einstellungen zu finden.  
 
2.Verwenden Sie dann den Malpinsel, den Klonpinsel oder das Radier-Werkzeug, um verbliebene Fehler zu korrigieren.  

icon_tipWie kann ich Lippen röten und die Farben der Augen leuchtender machen?

1.Farbbalance > HSL > Sättigung erhöhen  
2.Rote-Augen-Korrektur: dort können Sie die Farbe der Augen verändern  
3.Farbtauscher-Pinsel  
 
Im Handbuch finden Sie umfangreiche Tutorials hierfür.  
 
icon_tipKann ich das Orientierungs-Flag aus den EXIF-Informationen benutzen, um Bilder automatisch zu rotieren, oder kann ich das Flag korrigieren?

Dieses Flag, bzw. diese Eigenschaft ist ein Chaos. Jede Software geht anders damit um, so dass die Eigenschaft eigendlich unbrauchbar ist. Wenn Sie versuchen das zu korrigieren, werden andere Programme drüber stolpern. Sogar manche Kameras kriegen das nicht korrekt hin, weil z.B. der Neigungssensor nicht richtig funktioniert. Oft sind auch Bild und Miniatur asynchron.  
 
Deswegen geht CodedColor nach allen Operationen davon aus, dass die aktuelle Orientierung (Ansicht) korrekt ist, und setzt dazu EXIF_Orientation auf 1. Es wird dann auch eine Minitatur mit derselben Ausrichtung in den EXIF-Bereich geschrieben, so dass Bild und Minatur ab sofort synchron sind.  
 
Beispiel 1: Wenn Ihre EXIF Miniatur vertikal ausgerichtet ist, das Bild aber horizontal ist, und Sie editieren das Bild ohne es zu drehen (es ist ja schon richtig gedreht), dann erhalten Sie nach dem Speichern des Bildes:  
 
·ein horizontales Bild  
·eine horizontale Miniatur  
·EXIF-Orientation = 1  
 
Beispiel 2: Wenn EXIF Miniatur und Bild vertikal ausgerichtet sind, das Bild aber eigendlich horizontal gehört, dann drehen Sie das Bild im Rotieren-Dialog. Nach dem Speichern erhalten das gleiche Ergebnis wie im Beispiel 1.  

icon_tipWie kann ich ein Bild zuschneiden und dabei das Seitenverhältnis des Bildes beibehalten?

1.Achten Sie darauf, dass das Bild im Editor vollständig sichtbar ist, also entweder Eingepasst, oder mittels Zoom verkleinert.  
2.Klicken Sie nun auf Zuschneiden. Der Rahmen hat bereits das gleiche Seitenverhältnis wie das Bild.  
3.Verändern Sie nun mit gedrückter ALT-Taste die Grösse und Position des Rahmens. Das Seitenverhältnis wird beibehalten.  
4.Klicken Sie nun auf Jetzt Schneiden.